Windelgate und der Fineliner-Picasso – Vol. II

Mehr oder weniger wöchentlich berichte ich hier im Papagram augenzwinkernd aus der Papa-Perspektive kurz und knapp von unserer vergangenen Woche(n).

Windelgate

Kurzform:
Draußen. Kleinkind, 2,5 Jahre, Sommer, Garten, nackig, Töpfchen.
Drinnen. Windel, Autonomiephase, selbst entscheiden, nackig, Pipi + Stinky = Windelgate im Wohnzimmer.

Langform:
In unserem ersten Papagram ging es ja schon direkt mit runtergelassenen Hosen zu. Somit ist das Eis gebrochen und es geht nahtlos weiter…

Mit 2,5 Jahren interessiert sich Hugo auch vermehrt für seinen eigenen Körper und all dem, was da auch so beizeiten wieder rauskommt. Ein perfektes Timing im Hochsommer, dachten wir uns, um ein Töpfchen in den Alltag zu integrieren.

Wenn schon den ganzen Tag nackig draußen rumlaufen, dann können wir auch ganz beiläufig versuchen, die Attraktivität des Verrichtens der Notdurft auf einem Töpfchen – fast wie die Großen – zu zeigen, in dem wir selbiges galant dezent auf der Terrasse platzieren.

Natürlich reden wir von draußen. Drinnen greift selbstverständlich weiterhin die Sicherheitsmaßnahme Nr. 1, die Windel. Dachten wir…
In einem unbeobachteten Moment entledigte sich Hugo selbiger. Ganz aufgeregt kam er laufend – mit Windel inkl. Geschäft “klein“ + Geschäft “groß“ – durch das Haus, um uns stolz zu zeigen, wie denn Pipi und Stinky aussehen. Und dass sie auch in Teilen nicht zwingend in der Windel bleiben würden…

Der Rest ist dann Kopfkino. 🙂

Fineliner-Picasso

Unser Traum vom Haus wurde im Frühjahr 2020 Wirklichkeit. Nach einer Renovierungsphase stand der Einzug an, inkl. dem ein oder anderen neuen Möbelstück.
Hierzu zählt unter anderem unsere neue Couch. In Hinblick auf eine etwas längere Lebensdauer dieses Mal, haben wir uns entschieden, hier etwas mehr Geld zu investieren.
Einen Tag nach Lieferung schlendere ich vormittags so mir nichts, Dir nichts ins Wohnzimmer, um der verdächtigen Stille nachzugehen. Mich beschleicht ein ungutes Gefühl in der Magengegend, die kurz darauf ihren Übeltäter auf frischer Tat ertappt.
Fröhlich grinsend steht Hugo vor dem Sofa, in der Hand einen Fineliner, den er munter über die halbe Couch hin- und herwedelt…
Wie naiv wir doch waren, zu glauben, dass dieses Mal die Couch unversehrt die nächsten 15 Jahre in der Ecke steht und glänzt…

Sag mir bitte, Du hast bereits ähnliches erlebt? 🙂

LG, Richard & Hugo.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Weiterer Lesestoff

Eingewöhnung Krippe
Startseite

Eingewöhnung Krippe

Unsere dreiwöchige Eingewöhnung in Hugo’s neuer Kita ist nun abgeschlossen. Wie Du sicherlich weißt, sind wir Anfang des Jahres umgezogen, was auch einen Wechsel in

Jetzt lesen »